Herzlich Willkommen auf meiner Homepage ! www.maier-niederhof.de
Herzlich Willkommen auf meiner Homepage !  www.maier-niederhof.de

Danke für den Besuch !

Warnlagebericht für Baden-Württemberg
WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 17.01.2017, 20:30 Uhr Nachts starke bis stürmische, auf dem Feldberg orkanartige Böen. Teils Schneeverwehungen. Mäßiger, gebietsweise strenger Frost. Mittwoch Dauerfrost. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 18.01.2017, 20:30 Uhr Die nach Baden-Württemberg eingeflossene Polarluft gelangt von Norden her zunehmend unter Hochdruckeinfluss. In der Nacht zum Mittwoch verstärkt sich der Nordostwind weiter und weht dann im Schwarzwald und auf der Westalb sowie im gesamten Oberschwaben und auch entlang des Hochrheins mit Windböen um 55, vereinzelt auch mit stürmischen Böen um 65 km/h. Auf dem Feldberg gibt es orkanartige Böen um 110 km/h. Entsprechend muss auf Schneeverwehungen geachtet werden. Verbreitet stellt sich mäßiger, im Bergland sowie Richtung Allgäu strenger Frost ein. Glätte durch geringen Schneefall tritt, wenn überhaupt nur noch im äußersten Südosten auf. Am Mittwochvormittag kann vor allem in höheren Lagen des Schwarzwaldes, auf der Alb und im Allgäu noch strenger Frost unter -10 Grad auftreten. Im Südosten kann stellenweise weiterhin Glätte durch geringfügigen Schneefall nicht ganz ausgeschlossen werden. Die Windsituation aus der Nacht bleibt tagsüber und bis in die Nacht zum Donnerstag hinein bestehen, im Tagesverlauf frischt er auch auf der Ostalb zeitweise stark böig (um 55 km/h) auf. Deshalb muss auch weiterhin mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 18.01.2017, 04:30 Uhr Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Sabine Krüger
>> Mehr lesen

bereitgestellt von: www.wetterleitstelle.de
Quelle: Deutscher Wetterdienst
>> Mehr lesen